Der Fliegende Holländer

Oper für Kinder nach Richard Wagner

 

Zum Stück

11476Die Fabel von dem Fliegenden Holländer ist euch gewiss bekannt. Es ist die Geschichte von dem verwünschten Schiffe, das nie in den Hafen gelangen kann, und jetzt schon seit undenklicher Zeit auf dem Meere herumfährt. Jenes hölzerne Gespenst, jenes grauenhafte Schiff, führt seinen Namen von seinem Kapitän, einem Holländer, der einst bei allen Teufeln geschworen, dass er irgendein Vorgebirge, dessen Namen mir entfallen, trotz des heftigsten Sturms, der eben wehte, umschiffen wolle, und sollte er auch bis zum jüngsten Tage segeln müssen. Der Teufel hat ihn beim Wort gefasst, er muss bis zum jüngsten Tage auf dem Meere herumirren, es sei denn, dass er durch die Treue eines Weibes erlöst werde. Der Teufel, dumm wie er ist, glaubt nicht an Weibertreue, und erlaubte daher dem verwünschten Kapitän alle sieben Jahr einmal ans Land zu steigen…

Bei der Taschenoper Lübeck ist fast alles wie bei der richtigen Oper. Nur die jungen Zuschauer dürfen bei uns mitsingen und manchmal sogar in die Handlung eingreifen…

Besetzung

Es spielen

Holländer

Jan Träbing

Senta

Margrit Dürr

Erik

Henning Kothe / Julian Metzger

Daland

Martin Backhaus

 

Musikalische Bearbeitung / Akkordeon

Dirk Rave

Akkordeon

Jenny Richter

 

Eine Koproduktion der Taschenoper Lübeck mit dem Theater Lübeck

 

Musikalische Leitung

Julian Metzger

Inszenierung

Marc von Reth

Ausstattung

Katia Diegmann

 

Premiere am 9. 11. 2006 im Studio, Theater Lübeck

 

Presse

ZitatDie kleine Crew ist mit dem Fliegenden Holländer für Kinder so erfolgreich, dass das Lübecker Theater als Mitproduzent Zusatz-termine angesetzt hat – auch für das Stadttheater ein Glücksfall!

Die Deutsche Bühne

 

Das eigentliche Geheimnis dieser Lübecker Operntruppe, die nunmehr ihre dritte Produktion (in der Regie von Marc von Reth) zeigt, liegt in dem gelungenen Wagnis, selbst kleineren Kindern Oper nicht nur zu präsentieren, sondern sie mit einzubeziehen, durch Handlung und Spiel, vor allem aber durch die Musik. Die hautnahe Begegnung von Akteuren und Kindern baut Schwellenängste ab.

FAZ

 

Es braucht nur die vier Hauptpartien um das Geschehen plausibel zu machen; sie profitieren von der auf den engen Raum abgestimmten, sorgfältigen Regie.

Kieler Nachrichten
Zitat

Fotoauswahl

 Alle Bilder, alle Stücke zum Stöbern finden sich auch im Kaleidoskop.

Rheingau-Musikpreis

3699Die Taschenoper Lübeck wurde mit dem Rheingau Musikpreis 2010 ausgezeichnet. Die Urkunde wurde im Anschluss an die Vorstellung des „Fliegenden Holländers“ überreicht. In der Begründung der Jury heißt es: „Das Rheingau Musik Festival zeichnet mit der Taschenoper Lübeck eine vorbildliche Initiative aus, die Kinder in sagenhafte und fantastische Opern entführt und dabei mit einfachen jedoch äußerst kreativen Mitteln arbeitet. Mit Sachkenntnis, großem persönlichen Engagement und Liebe zum Detail wird Oper für Kinder auf höchstem musikalischen Niveau in fantasievollen Kostümen und Bühnenrequisiten zum lebendigen und unvergesslichen Ereignis. Mit ihren Produktionen setzt die Taschenoper Lübeck Maßstäbe in der Vermittlung von Musik an die nachwachsende Generation, ohne den pädagogischen Zeigefinger zu heben.“

megaphon

„Fantasievoll“

Festspiel Nachrichten Bayreuth

 

„Zauberhafte Bilder“

Lübecker Nachrichten

 

„Packendes Theater“

Die Deutsche Bühne

 

„Gelungenes Wagnis“

FAZ

 

„Seekiste voller Überraschungen“

Kieler Nachrichten

 

Eingeladen zum Schleswig Holstein Musikfestival 2009

Rheingau-Musikpreis 20102922

  • Posts

  • Clip