Die Wetterhexe

von Marc von Reth | Stückentwicklung

 

Zum Stück

Heute kann es regnen, stürmen oder schneien. Wenn die launische Wetterhexe zu Gast ist, kann alles passieren. Eines Morgens versagen plötzlich ihre Zauberkräfte und sie schafft es nicht, die Sonne hervorzulocken. Schnell wird der Wetterhexe klar, dass ihr Zaubertrank leer ist. Um Nachschub zu brauen, fehlen ihr allerdings drei Zutaten. Sie benötigt dringend eine Prise Sonnenschein, einen Hauch Schnee und eine Handvoll Donnerwetter. Mit Hilfe der Kinder erforscht die Wetterhexe die Karibik, den Nordpol und den tropischen Dschungel. Eine Stückentwicklung für die Allerkleinsten über Wetter, Klimazonen und persönliche Hochs und Tiefs.
Aktuelle Termine hier

 

Besetzung

 

 

 

 

 

Die Wetterhexe

Mirjam Radovic

 

Inszenierung und Ausstattung

Marc von Reth

Dramaturgie

Sabrina Klose

Theaterpädagogik/Spielleitung

Katrin Kleine-Onnebrink

 

 

Uraufführung am 15. 11. 2018, Castrop-Rauxel

 

Presse

Zitat Ziel ist es, den Jüngsten Theater nahe zu bringen. […] Und so geht es auf eine Reise um die Welt, um Sonne, Schnee und Donner einzufangen. Stilecht fliegt die Hexe mit ihrem Regenschirm in die Karibik, zum Nordpol und in den Dschungel, um die Ingredienzien zu ergattern. […] Zentral war […] die Frage, wie man  Wetterphänomene kindgerecht in Szene setzt. […] So kamen ein Regenstab, ein Glockenspiel und ein Donnerblech zum Einsatz und sorgten für den passenden Sound zu den Szenen.

RuhrnachrichtenZitat

Fotoauswahl

Alle Bilder, alle Stücke zum Stöbern finden sich auch im Kaleidoskop.

megaphon

„Verzaubert nicht nur das Wetter“

Ruhrnachrichten

 

  • Posts